Gemeindebezirk  St. Ida / Eick-West

 

 

Startseite

Gemeinde St. Ida

Heilige Ida

Altarraum

       

Lexikon

Kredenz

Liturgische Geräte

Bücher

       
 

Gewänder

Messdienerdienste

Kreuzweg

       
   

Sonstiges

 

 

  Evangelienbuch

 Evangelium = gr = Frohe Botschaft, Gute  Nachricht - Die vier Evangelien berichten  über

  Leben,  Sterben und Auferstehung Jesu. Im Gottesdienst wird das Evangelium  besonders

 hervorgehoben: durch die Lichter  der  Ceroferare, durch Weihrauch, durch den  

  Evangeliengruß. (Kreuzzeichen auf Stirn,  Mund und  Herz: Was wir im Evangelium  

  hören, wollen wir mit unserem Verstand  aufnehmen, mit dem  Mund weitersagen, im  

  Herzen behalten und danach handeln).

 

  Messbuch (Missale)

  (lt missale) Buch mit allen Gebeten des  Gottesdienstes: Tages-, Gaben-, Schlußgebet  für alle  

  Tage des Jahres, Präfationen,  Hochgebete... 

 

  Lektionar

  lt lectio = Lesung, Lektüre, Vorlesen -  Lesungsbuch mit den Schrifttexten für den  Gottesdienst:

  Lesungen aus AT und NT und  Evangelium. Ein Lektionar ist keine  vollständige Bibel, sondern

  hat nach Tagen  und Festzeiten geordnete Auswahltexte.

 

  Gotteslob und Liederheft für Familiengottesdienste

                    Liederheft wurde 2005 hergestellt.

  Gotteslob: Einheitsgebet- und -gesangbuch für alle   deutschsprachigen   Bistümer der  Bundesrepublik, Österreichs,   Südtirols und Lüttich. 1975 als   erstes gemeinsames Gebetbuch   erschienen. Zuvor hatte jedes Bistum ein   eigenes Buch. Das   Gotteslob besteht aus einem für  alle gleichen   Stammteil und einem   Anhang der jeweiligen Diözese (ab Nr. 800). Es soll   für  jeden   Christen ein "Gebrauchsgegenstand" sein. Gliederung:   persönliche   Gebete (1-40),  Sakramente (41-100), Lieder und Gebete zum   Kirchenjahr (101-350 und 541-568), aufbau der  Messe (351-400),   Lieder   zur Messe (401-540), Gebete und Lieder zu Maria, Heiligen,   Kirche,  Tod   und Vollendung (569-664), Wortgottesdienste wie   Laudes, Vesper,   Andachten (665-791),  Diözesananhang (ab 800).

 

Lexikon